Sie sind hier: Startseite Plone White Paper Zugang

Zugang

  • Laufende Personen

Da in einem CMS häufig sensible Daten gespeichert werden, ist die Frage, wie der Zugang zum System und damit zu den Daten geregelt ist, von entscheidender Bedeutung. Welche Personen haben, wann und wie Zugriff auf die Daten? Kann ich das System so konfigurieren, dass es die Hierarchien, Abteilungen und Arbeitsgruppen in meiner Organisation effizient abbildet? Kann ich bewährte Organisationsschemata auch im Internet oder Intranet weiter nutzen? Ist das System so flexibel, dass ich ad-hoc gebildeten Arbeitsgruppen den notwendigen Zugriff ermöglichen kann, ohne die sonstigen Einstellungen zu verlieren?

Plone bietet dem Anwender in diesem Zusammenhang ein feinkörniges Rechtemanagement. Die zahlreichen einzelnen Berechtigungen sind in intuitiv verständlichen Funktionen zusammengefasst, sodass der Anwender sich schnell in das System einfindet und effizient die gewünschten Einstellungen vornehmen kann.

Die flexible Zuweisung von Funktionen an Benutzer und Gruppen eröffnet dem Anwender große Spielräume, die er nutzen kann, um tief gestaffelte oder flache Hierarchie angemessen abzubilden. Es können Bereiche mit individuell konfigurierten Zugriffsrechten eingerichtet werden. Für einzelne Benutzer und Gruppen können gesonderte personalisierte Bereiche geschaffen werden, in denen sie effizient arbeiten können.

Da die Authentifizierung in Plone unterschiedliche Backends wie zum Beispiel LDAP unterstützt, können bereits vorhandene unternehmensweite Benutzerverwaltungen für die Arbeit mit Plone weiter genutzt werden.