Authentifizierung

Die Vorstellungen, wie Benutzer im CMS registriert werden oder sich gegenüber dem System authentifizieren sollen, sind je nach Anwendungsfall sehr verschieden. In offenen Community-Projekten sollen sich Benutzer meist selbst registrieren können, in geschlossenen Intranets ist dagegen häufig eine zentrale Registrierung durch Administratoren erwünscht. Und sowohl in Unternehmensnetzwerken als auch im offenen Internet möchten die Benutzer immer häufiger auf bequeme Single-Sign-On-Lösungen zurückgreifen. Plone ist dank seiner Flexibilität auf diese unterschiedlichen Anforderungen gut vorbereitet.

Registrierung neuer Benutzer

Plone kann so konfiguriert werden, dass sich Benutzer selbst registrieren können oder von einem Administrator in die Benutzerdatenbank eingetragen werden. So ist Plone nicht nur für Websites von Unternehmen und Organisationen geeignet, sondern auch für Community-Projekte, bei denen sich die Benutzer üblicherweise selbst registrieren. Die Registrierung erfolgt standardmäßig in zwei Schritten. Nachdem ein Benutzerkonto angelegt wurde, erhält der neue Benutzer eine E-Mail mit einem Link, über den er auf eine geschützte Seite gelangt, auf der er die Registrierung bestätigen und ein Passwort wählen kann. Erst danach ist das Benutzerkonto aktiv und der Benutzer in der Lage, sich anzumelden.

Neben der Registrierung einzelner Benutzer ist über ein Skript auch das massenweise Anlegen neuer Benutzerkonten über eine zum Beispiel aus Excel exportierte CSV-Datei möglich. Damit lassen sich in einem Arbeitsgang Hunderte von neuen Benutzern anlegen.

LDAP und OpenID

Plone besitzt ein eigenes Authentifizierungssystem, das bei Bedarf mit externen Systemen wie OpenID oder LDAP zusammenarbeitet. So ist es möglich, bestehende Benutzerverzeichnisse in Plone zu nutzen.