Versionierung und Locking

Weitere Werkzeuge zur Qualitätssicherung sind die Versionierung mit und ohne Arbeitskopie sowie das Locking.

Inhalte in Plone werden grundsätzlich versioniert. Jedesmal, wenn ein Artikel gespeichert wird, legt Plone eine neue Version des Inhalts an. Die Versions-Historie sowie die Unterschiede zwischen zwei Versionen können angezeigt werden. Es ist auch möglich, zu einer früheren Version eines Artikels zurückzukehren.

../_images/versionierung.png

Plone erstellt bei jeder Speicherung eine neue Version des Artikels. In der Vergleichsansicht kann man sich die Änderungen zwischen den Versionen anzeigen lassen. Gelöschte Texte werden rot, neu hinzugefügte grün angezeigt.

Wenn ein Artikel bearbeitet werden muss, der bereits veröffentlicht wurde, so kann man eine Arbeitskopie des Artikels anlegen. Während in der Arbeitskopie die Veränderungen vorgenommen werden, wird der ursprüngliche Artikel dem Publikum weiterhin unverändert angezeigt. Erst nach Abschluss der Veränderungen wird der alte Artikel durch die Arbeitskopie ersetzt.

Während sich ein Artikel in Bearbeitung befindet, kann er nicht mehr von anderen Benutzern bearbeitet werden. Er ist gesperrt (Locking).