Der Formular-Ordner

Um die Bedienung von PloneFormGen besser zu verstehen, sollte man sich ein Formular, wie einen Setzkasten vorstellen, in dem man kleine Objekte – in unserem Falle die einzelnen Formularfelder – beliebig hin- und herschieben und anordnen kann. Technisch gesehen ist ein mit PloneFormGen erzeugtes Formular ein Container, also ein Ordner, in dem beliebig viele Objekte (Formularfelder) erzeugt, angeordnet und konfiguriert werden können.

Hinzufügen eines Formular-Ordners

Sobald PloneFormGen installiert wurde, finden Sie im Hinzufüge-Menü den Eintrag Formular-Ordner (siehe Abbildung Hinzufüge-Menü mit Eintrag »Formular-Ordner«).

Hinzufüge-Menü mit Eintrag »Formular-Ordner«

Hinzufüge-Menü mit Eintrag »Formular-Ordner«

Wenn Sie diesen Eintrag auswählen, gelangen Sie zur Bearbeitungsansicht eines Formular-Ordners (siehe Abbildung Hinzufügen eines Formular-Ordners).

Die Bearbeitungsansicht, mit der ein Formular-Ordner hinzugefügt wird.

Hinzufügen eines Formular-Ordners

Die Bearbeitungsansicht besteht aus den bekannten Teilformularen »Kategorisierung«, »Datum«, »Urheber« und »Einstellungen«, die ebenso aufgebaut sind wie bei den übrigen Artikeltypen von Plone. Das zusätzliche Teilformular »Overrides« werden Sie so gut wie nie benötigen. Da die Beschreibung seiner Funktion den Rahmen dieser Dokumentation sprengen würde, wird auf eine Erklärung dieses Teilformulars verzichtet.

Die für das Formular wesentlichen Eingaben erfolgen im Teilformular »Standard«. Es enthält neben Eingabefeldern für »Titel« und »Beschreibung« folgende Punkte:

Bezeichnung der Versand-Schaltfläche
Sie können die Benennung des Absende-Buttons selbst bestimmen. Voreingestellt ist »Absenden«.
Abbruch-Schaltfläche anzeigen
Wenn bereits Formularfelder ausgefüllt wurden, kann man die Eingabe mit diesem Button löschen. Wenn er betätigt wird, werden alle Formularfelder geleert.
Bezeichnung der Abbruch-Schaltfläche
Sie können die Schaltfläche benennen. Voreingestellt ist »Eingaben löschen«.
Aktionsadapter
Hier legen Sie fest, was mit den eingegebenen Formulardaten nach der Validierung geschehen soll. Voreingestellt ist der Aktionsadapter Mailer, mit dem das ausgefüllte Formular per E-Mail verschickt wird. Sie können hier aber auch einen Daten-Speicher-Adapter auswählen (siehe Abschnitt Daten-Speicher-Adapter).
Danke-Seite
Hier wählen Sie aus, welche Seite der Benutzer zu Gesicht bekommt, wenn er das Formular abgeschickt hat. Voreingestellt ist eine Seite »Thank you«, die automatisch erzeugt wird, wenn Sie einen Formular-Ordner hinzufügen (siehe Abschnitt Danke-Seite). Falls weitere Seiten vorhanden sind, werden sie hier aufgelistet. Alternativ können Sie Keins auswählen, was zur Folge hat, dass lediglich die Feldwerte, also die Einträge, die der Benutzer vorgenommen hat, angezeigt werden.
Force SSL connection
Wenn diese Option angewählt wurde, werden die Formulardaten verschlüsselt über SSL an die Website übertragen, falls SSL für die Website konfiguriert wurde. Fragen Sie bei Bedarf Ihren Systemadministrator.
Vorwort des Formulars
In diesem Feld können Sie eine Einleitung zum Formular formulieren. Ihnen stehen alle Funktionen des Texteditors dabei zur Verfügung.
Formular Epilog
In diesem Textfeld (siehe Abbildung Formularfeld für Epilog) können Sie eine Schlussbemerkung eintragen, die unterhalb des Absende-Buttons angezeigt wird.
Das Formularfeld ganz unten auf der Bearbeitungsansicht eines Formular-Ordners.

Formularfeld für Epilog

Nach dem Speichern der Angaben gelangen Sie zur Anzeige des neu erzeugten Formulars (siehe Abbildung Beispielformular). Sie sehen ein Formular, dass dem Kontaktformular von Plone ähnelt, das unter anderem in Kapitel Verweise in der Fußzeile erwähnt wird.

Ansicht des Formulars

Beispielformular

Das neu erstellte Formular enthält Formularfelder für eine E-Mail-Adresse, ein Betreff und einen Kommentar. Diese Felder wurden beim Anlegen des Formular-Ordners automatisch erzeugt. Bei dem Formular handelt es sich im Grunde um ein Beispielformular, und der erzeugte Formular-Ordner ist auch nicht leer, wie man es erwarten sollte, sondern enthält eine Reihe von Objekten (siehe Abbildung Inhalt eines neu erzeugten Formular-Ordners)

Inhaltsansicht des Formular-Ordners mit automatisch erzeugten Objekten

Inhalt eines neu erzeugten Formular-Ordners

Sie haben also nach der Erzeugung eines Formular-Ordners ein voll funktionsfähiges Beispielformular, das Sie nun anpassen können. So können Sie weitere Objekte in dem Formular-Ordner hinzufügen. Abbildung Hinzufüge-Menü in einem Formular-Ordner zeigt, welche Objekte dabei zur Auswahl stehen.

Das Hinzufüge-Menü in einem Formular-Ordner mit zahlreichen Einträgen

Hinzufüge-Menü in einem Formular-Ordner

Reihenfolge der Formularfelder ändern

Die Reihenfolge der Formularfelder können Sie ändern, indem Sie in der Inhaltsansicht des Ordners, die Reihenfolge der Objekte verändern. Wie das geht, wird in Kapitel Inhaltsansicht erklärt. Wenn Sie beispielsweise in dem Beispielformular die Stellung der Objekte »Your E-Mail Address« und »Subject« vertauschen (siehe Abbildung Geänderte Reihenfolge in der Inhaltsansicht) werden auch die entsprechenden Formularfelder in der Anzeige (siehe Abbildung Geänderte Reihenfolge im Formular) umsortiert.

Inhaltsansicht mit geänderter Reihenfolge

Geänderte Reihenfolge in der Inhaltsansicht

Anzeige mit geänderter Reihenfolge

Geänderte Reihenfolge im Formular

Weiterempfehlen

Vorheriges Thema

Grundlagen

Nächstes Thema

Elemente im Formular-Ordner

Diese Seite
Unterstützer

Hochschulrechenzentrum Universität Bonn
Unterstützer werden…

Fehler gefunden?

Im Bugtracker melden