Sie sind hier: Startseite Nachrichten In die Python Software Foundation aufgenommen

In die Python Software Foundation aufgenommen

Die Mitglieder der Python Software Foundation (PSF) haben Jan Ulrich Hasecke im April 2012 in die Dachorganisation für die Open-Source-Programmiersprache Python aufgenommen. Damit würdigte die PSF den Einsatz Haseckes im Bereich Marketing und Kommunikation.

Wer nominiertes Mitglied in der Python Software Foundation werden möchte, muss zuvor von einem anderen Mitglied der Organisation vorgeschlagen und anschließend von den Mitgliedern gewählt werden. Am Anfang eines jeden Jahres können die Mitglieder der PSF Kandidaten aufgrund ihrer Verdienste um die Programmiersprache und die Community nominieren. Im Laufe des Frühjahrs findet dann die Wahl durch die Mitglieder der PSF statt.

Die PSF würdigt mit der Aufnahme Haseckes in den illustren Kreis der Organisation das langjährige ehrenamtliche Wirken des Marketingspezialisten in der Zope-, Plone- und Python-Community. 2004 gründete Hasecke mit sechs Mitstreitern den DZUG e.V., der 2011 in Python Software Verband e.V. umbenannt wurde. Seit seiner Gründung ist Hasecke im Vorstand des Vereins für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. Der Python Software Verband vertritt die Interessen von Anwendern der Open-Source Programmiersprache Python in Deutschland, Österreich und der deutschsprachigen Schweiz. Der Verein ist Veranstalter der deutschsprachigen Python-Konferenz PyCon DE.

Hasecke ist Autor des Plone Benutzerhandbuchs und hat das Marketing für das ECMS Plone und den Webapplikationsserver Zope in Deutschland maßgeblich beeinflusst. Zurzeit erarbeitet er mit Armin Stroß-Radschinski und Marc-André Lemburg eine internationale Python-Imagebroschüre.

»Für mich war es eine Überraschung, als Mitglied der PSF vorgeschlagen zu werden«, kommentiert Hasecke die Aufnahme in die Python Software Foundation, »denn in der Regel wird diese Ehre Personen zuteil, die sich als Programmierer um die Entwicklung der Sprache verdient gemacht haben. Ich hoffe als PSF-Mitglied die Verbreitung der Sprache noch besser fördern zu können. Python hat als einfach zu erlernende und gleichzeitig hoch leistungsfähige Programmiersprache das Potenzial, das Schreiben von Code zu einer Kulturfertigkeit des 21. Jahrhunderts zu machen. Es ist schon eine große Ehre neben so außergewöhnlichen Personen wie Guido van Rossum, Barry Warsaw, Christian Tismer, Eric S. Raymond, Tim Peters, Alex Martelli, Martin von Löwis und Jim Fulton, um nur einige wenige zu nennen, in einer der wichtigsten Open-Source-Organisationen zu sitzen.«

abgelegt unter:
Rufen Sie an!

Jan Ulrich Hasecke

Rufen Sie an!

0212 2331483

Anfrage per E-Mail
IT-Fachbücher

Das ZEN von Pandoc

Softwareentwicklung mit Sphinx (Titel)